Magnetfeldtherapie Heidelberg

Bei kleinsten Magnetfeldimpulsen relaxen!

Magnetfeldtherapie nach BEMER®

Die sehr sanfte, pulsierende Magnetfeld-Therapie „Bio – Elektro – Magnetische – Energie – Regulation“ (BEMER) nach Prof. Dr. Wolf A. Kafka ist eine physikalische Gefäßtherapie und wird sowohl zur ursachenbezogenen Behandlung eingesetzt, als auch zur Unterstützung anderer Therapieformen. Ihre Wirksamkeit konnte wissenschaftlich bisher jedoch nicht nachgewiesen werden.

Die eingesetzten Frequenzen sollen die Blutzirkulation in den kleinsten Blutgefäßen regulieren.

BEMER behauptet, dass die tägliche Behandlung (1-3x täglich) über einen Zeitraum von mindestens 30 Tagen für eine verbesserte Durchblutung sorge und Verklumpungen der roten Blutkörperchen auflöse. Hierbei werden relativ schwache Magnetfelder als Träger eingesetzt (unterhalb der Stärke des Erdmagnetfeldes). Nach der Empfehlung durch BEMER soll man mit der Behandlung in stufenweiser Steigerung der Frequenz-Signalstufen beginnen (Stufe 1 bis 6 in Verlauf von 6 Wochen, jede Woche um eine Stufe steigern).

Das Gerät besteht aus einer Spulenmatte und einem Bedienungs-Gerät. Die Matte ist 180cm lang, 60cm breit und 2cm hoch und wiegt 2 kg. Sie lässt sich problemlos im Sessel, auf dem Sofa oder – mit Hilfe eines Fixierbandes – fest im Bett installieren. Die Bedienung erfolgt über ein TouchDisplay, das auch an der Wand angebracht werden kann.

Ich persönlich benutze die Matte gerne nach dem Sport.

Ich habe den Eindruck, schneller zu regenerieren und keinen Muskelkater zu bekommen, wenn ich mich nach dem Workout auf die Matte gelegt habe. Gute Erfahrungen habe ich auch bei Lumbago und Migräne mit der BEMER-Behandlung gemacht. Während ich auf der Matte liege, spüre ich zeitweise ein leichtes Kribbeln, manchmal auch eine sehr angenehme Wärme. Danach fühle ich mich wacher und energiegeladener, aber natürlich kann ich nicht beweisen, dass dieses Gefühl von der Benutzung der BEMER-Matte kommt.

Die BEMER-Behandlung ist nicht indikationsbezogen.

Es ergeben sich vielfältige Anwendungsmöglichkeiten, denn es wird keine spezielle Krankheit behandelt, sondern ein physiologischer Zustand.
Eine Behandlung dauert zwischen 8 und 16 Minuten und wird von den Krankenkassen leider nicht übernommen.

Möchten Sie einen Termin vereinbaren?

Ich freue mich auf Sie!

Nehmen Sie Kontakt auf!